CDU startet Aktion

Hilfe für die Feuerwehr nach dem Einbruch

BORGSDORF - Nach dem Osterfeuer war bei der Freiwilligen Feuerwehr Borgsdorf eingebrochen worden (MAZ berichtete). Die Täter hatten die Einnahmen des Abends in Höhe von 2500 Euro mitgehen lassen, ein schwerer Schlag für die Feuerwehrleute. Sie befürchten, dass sie keinen Ersatz für den Verlust erhalten.

„Wenn jetzt nicht rasch und unkompliziert geholfen wird, so würden man die Kameraden abstrafen für ihr tolles Engagement, das sie mit dem Osterfeuer und ähnlichen Aktionen unter Beweis stellen“, sagt Matthias Rink, Vorsitzender der Stadt-CDU. Das sei für den Stadtverband ein „unhaltbarer Zustand“. Daher rufen die Christdemokraten gemeinsam mit dem Löschzug Borgsdorf zu einer Spendenaktion auf.

„Wir bitten die Bürger, ihre Feuerwehr solidarisch zu unterstützen, sei es im Einzelfall auch nur mit wenigen Euro“, sagt Rink. Einige Stadtverordnete der CDU-Fraktion gingen mit ihrer Spende voran. Zudem übernimmt die CDU die Kosten der Aktion. Ein Informationszettel wird an alle Borgsdorfer Haushalte verteilt. „Erfreulicherweise hat sich spontan auch die örtliche Junge Union bereiterklärt, bei der Verteilaktion zu helfen“, so Rink. (MAZ)

Quelle: www.maerkischeallgemeine.de
21.04.2012